Wie man Kryptowährungen kauft und verkauft

Du hast dich über Kryptowährungen informiert und willst nun den nächsten Schritt machen. Du möchtest eine erste Investition in einen Coin tätigen, weißt aber nicht genau, wie und wo du das tun sollst? In diesem Artikel erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Kryptowährung kaufen und verkaufen kannst.

1. Wähle eine Kryptowährung zum Kauf

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Kryptowährungen, jede mit ihren eigenen einzigartigen Eigenschaften und Vorteilen. Bei der Entscheidung, welche Kryptowährung du kaufen möchtest, solltest du den Zweck der Kryptowährung und ihr Zukunftspotenzial berücksichtigen. Für den Einstieg empfehlen wir, in einen Coin zu investieren, der bereits bekannt und schon lange auf dem Markt ist. Wir haben unsere Signale für eine Auswahl von 10 Coins optimiert, von denen wir glauben, dass sie großes Potenzial für die Zukunft haben.

2. Wähle eine Börse für Kryptowährungen

Eine Krypto-Börse ist eine Online-Plattform, auf der du Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst. Die beliebtesten sind Binance, Coinbase und FTX. Bei der Wahl einer Börse solltest du auf die Gebühren, die Sicherheit und die Benutzerfreundlichkeit achten. Wir haben dir hier eine Übersicht über die größten Börsen zusammengestellt.

3. Kryptowährungen kaufen

Sobald du eine Handelsplattform gefunden hast, die zu dir passt, dich registriert und dein Guthaben per Banküberweisung oder Kreditkarte aufgeladen hast, kannst du deinen Kauf tätigen.

Das Verfahren ist je nach Börse etwas unterschiedlich, aber normalerweise gibt es ein Orderbuch mit der Möglichkeit zu kaufen oder zu verkaufen. Suche dir ein passendes Währungspaar, z. B. BTC-EUR, warte auf einen guten Zeitpunkt für den Einstieg, unsere Signale geben dir einen guten Hinweis darauf und gib dann deine Kauforder mit der Anzahl der Coins und dem Preis auf. Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Kauf- oder Verkaufsauftrag zu erteilen. Du kannst einen Marktauftrag erteilen, d. h. zum aktuellen Marktpreis kaufen oder verkaufen, oder du kannst einen Limitauftrag erteilen, bei dem du den Kaufpreis selbst festlegst. Bei einer Limit-Order hingegen ist es möglich, dass dein Auftrag viel später oder gar nicht ausgeführt wird, weil dein gewünschter Preis vielleicht nie erreicht wird.

4. Halte deine Kryptowährungen

Wenn du Kryptowährungen gekauft hast, musst du dir überlegen, wo du deine Coins aufbewahren willst. Es ist möglich, die Coins auf der Börse zu lassen oder sie auf eine externe Wallet zu übertragen. Es gibt viele verschiedene Arten von Wallets und Anbietern. Wir haben eine Übersicht über die wichtigsten Wallets und ihre Vor- und Nachteile erstellt.

5. Verkaufe deine Kryptowährungen

Wenn du denkst, dass es ein guter Zeitpunkt zum Verkaufen ist, wir bieten dir mit unseren Signalen einen möglichen Indikator, kannst du dies wiederum durch eine Börse tun. Wie beim Kauf gibt es auch beim Verkauf die Möglichkeit, eine Marktorder oder eine Limitorder zu platzieren.

6. Ziehe deine Erlöse ab

Sobald du deine Kryptowährungen verkauft hast, kannst du den Erlös auf dein Bankkonto überweisen. Achte bei der Wahl der Überweisungs-Methode auf die von der Börse erhobenen Gebühren und auf die Sicherheit. Die Gebühren sind je nach Börse sehr unterschiedlich. Einige Börsen verlangen feste Gebühren von 10 Dollar oder mehr, andere verlangen überhaupt nichts.

Fazit

Wenn du mit Kryptowährungen einsteigen willst, ist es wichtig, dass du verstehst, wie sie funktionieren und welche technischen Grundlagen sie haben. Der Artikel hat einige hilfreiche Informationen über Kryptowährungen im Allgemeinen und spezifische Schritte für den Kauf und Verkauf von diesen geliefert. Wenn du mehr über Kryptowährungen erfahren möchtest, solltest du dir weitere Artikel auf waybettertrade.com ansehen. Auf unserer Website findest du ausführliche Informationen zum Thema Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.